Die Krombacher Brauerei, eine der führenden Premium-Brauereien Deutschlands, setzt sich seit Jahren für einen verantwortungsvollen Umgang mit alkoholischen Getränken ein. Daher richtet sich die Internetpräsenz von Krombacher nur an Personen über 16 Jahren.

Ich bestätige, dass ich mindestens 16 Jahre alt bin.
Verwendung von Cookies

Diese Angabe wird in einem Cookie gespeichert. Weitere Informationen finden Sie hier.

Diese Webseite verwendet Cookies, um das Nutzungsverhalten zu analysieren und die Nutzererfahrung zu verbessern. Nähere Informationen zu der Verwendung von Cookies können unserer Datenschutzerklärung entnommen werden.
Ignorieren
Akzeptieren

Leckere Grillrezepte entdecken

Minutensteaks mit Kapernbutter
Zutaten für 4 Portionen

8 Minutensteaks aus dem Schweinerücken
4 EL weiche Butter
2 EL Weißwein
2 EL Kapern, fein gehackt
1 Limette, Saft und Abrieb
Salz und Pfeffer
Olivenöl

Zubereitung:

Die Butter mit Kapern, Weißwein und Limettenabrieb vermengen. Mit Limettensaft, Pfeffer und Salz abschmecken und in ein Schälchen füllen.

Die Steaks leicht einölen und mit etwas Pfeffer und Salz würzen und bei mittlerer, direkter Hitze auf jeder Seite etwa 2–3 Minuten grillen, dabei einmal wenden.

Die Kapernbutter auf die heißen Steaks geben und servieren.

Schweinenackensteak in der Kaffeekruste mit Ananassalsa
Zutaten für 4 Portionen

4 Schweinenackensteaks, je ca. 2 ½ cm dick

Rub:
1 TL Kaffee, gemahlen
1 TL Thymianblätter
1 TL Salz
½ TL Zucker
½ TL Pfeffer, gemahlen

Salsa:
½ Ananas
1 rote Zwiebel, fein gewürfelt
1 rote Chili, die Samen entfernt und fein gewürfelt
1 EL weißer Balsamico
1 TL Zucker
2 EL Minze, gehackt
Pfeffer und Salz

Zubereitung:

Die Rub-Zutaten sehr gründlich miteinander vermengen, das Fleisch rundherum leicht einölen und überall gleichmäßig mit dem Rub bedecken. Diesen sorgfältig in das Fleisch einmassieren und beiseitestellen.

Die Ananas schälen, den Strunk entfernen und das Fruchtfleisch in ca. 5 mm große Würfel schneiden. Mit den restlichen Zutaten für die Salsa vermengen und mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Die Steaks von beiden Seiten 8 Minuten bei mittlerer, direkter Hitze grillen, dabei einmal wenden. Nach dem Grillen noch 2–3 Minuten ruhen lassen und mit der Salsa anrichten.

Schweinechops aus der Biermarinade 
Zutaten für 4 Portionen

4 Stielkoteletts vom Schwein

Marinade:
½ l Krombacher Pils
3 EL Olivenöl
5 Zweige Thymian, grob zerkleinert
2 Knoblauchzehen, angedrückt
2 TL Salz
1 TL Pfeffer, gemahlen

Zubereitung:

Die Marinadenzutaten in einer flachen Schüssel gründlich verrühren, das Fleisch dazugeben und über Nacht im Kühlschrank marinieren. Das Fleisch sollte überall mit der Marinade bedeckt sein.

Am Folgetag die Koteletts aus der Marinade nehmen, mit Küchenpapier abtupfen und von allen Seiten mit Pfeffer und Salz würzen. 2 x 4 Minuten bei mittlerer, direkter Hitze grillen. Nach dem Grillen noch 2–3 Minuten ruhen lassen und servieren.

Bier-Bad-Bratwurst mit Apfelsauerkraut
Zutaten für 4 Portionen

5–6 frische Bratwürste nach Geschmack, z. B. Fränkische
1 mittelgroße Zwiebel, in Streifen geschnitten
1 Granny Smith, entkernt und in dünne Spalten geschnitten
250 g Sauerkraut, abgetropft
0,33 l Krombacher Pils
3 EL grober Dijonsenf
1 TL Cumin

Zusätzlich – für die Hotdog-Variante:
Hotdog-Brötchen oder andere Brötchen nach Wahl

Zubereitung:

In einer Schüssel Sauerkraut, Apfel und Zwiebelstreifen vermengen. Die Bratwürste in eine entsprechend große, flache und feuerfeste Form nebeneinander legen und mit Apfelspalten, Zwiebelstreifen und Sauerkraut bedecken. Bier, Senf und Cumin miteinander verrühren und über der Bratwurst-Sauerkrautmischung verteilen.

Bei indirekter, mittlerer Hitze etwa 20 Minuten lang grillen, dabei die Bratwurst 2–3-mal wenden. Nach dieser Zeit die Bratwürste aus der Schale nehmen und neben der Schale direkt über der Hitze so lange grillen, bis sie schön aussehen, die Schale mit dem Sauerkraut bleibt dabei auf ihrem Platz im indirekten Bereich des Grills.

Die Bratwürste in Stücke schneiden und unter das Kraut heben oder in einem Brötchen oder einem Hotdog mit dem Kraut als Topping anrichten.

Schweinefiletspieß süß-sauer 
Zutaten für 4–6 Portionen

1 kg Schweinefilet, gewürfelt, Kantenlänge etwa 3 cm
1 Dose Ananasstücke, 425 g
Je 1 rote und gelbe Paprika, in 3 cm große Stücke geschnitten
250 ml Blutorangensaft
3 EL Reisessig
2 EL brauner Zucker
2 TL Chilisauce
1 EL Speisestärke

zusätzlich: wahlweise Metall- oder Holzspieße

Zubereitung:

Die Ananasstücke abtropfen lassen und den Saft auffangen. Filetstücke, Ananas und Paprika abwechselnd auf Metallspieße stecken, Holzspieße gehen auch, sollten nur vor dem Aufspießen gewässert werden, da sie sonst verbrennen können. Die bestückten Spieße dann nebeneinander in eine entsprechend große, flache Schale legen und beiseitestellen. Ananas- und Orangensaft mit Essig und Chilisauce verrühren und die Hälfte davon über die Spieße geben. Im Kühlschrank mindestens 3 Stunden abgedeckt ziehen lassen.

Inzwischen die Stärke in der restlichen Marinade lösen und aufkochen, so lange köcheln, bis sie eine dickliche Konsistenz hat. Vom Feuer nehmen und abkühlen lassen. Die Spieße aus der Schale nehmen, mit Küchenpapier abtupfen und leicht einölen. Mit Pfeffer und Salz würzen und bei mittlerer, direkter Hitze 8–10 Minuten grillen, dabei ab und zu wenden. Vor Ende der Garzeit mit der Sauce einpinseln. Die restliche Sauce als Dip dazu servieren

Mediterraner Burger mit Kresseremoulade
Zutaten für 4 Portionen

800 g Rinderhack
100 g Fetawürfel
1 EL italienische Kräuter, getrocknet
2 Tomaten, in Scheiben geschnitten
½ rote Zwiebel, in feine Streifen geschnitten
100 g Rucola, geputzt
4 Burgerbrötchen
Tabasco
Pfeffer und Salz

Sauce:
1 Beet Kresse
2 EL Basilikum, in feine Streifen geschnitten
150 g Mayonnaise
50 g Crème fraîche
30 g Kapern, abgetropft und gehackt
2 TL grober Senf
Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Für die Sauce Kresse und Basilikum in eine Schüssel geben. Mayonnaise, Crème fraîche, Kapern und groben Senf verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen und beiseitestellen. Das Hackfleisch mit Fetawürfeln und italienischen Kräutern vermengen und mit Tabasco, Pfeffer und Salz abschmecken. 4 gleich große Patties formen.

Die Patties auf mittlerer, direkter Hitze 2–3 Minuten grillen, wenden und weitere 2 Minuten auf der anderen Seite fertig grillen.

Die Burgerbrötchen halbieren, mit etwas Öl bestreichen und auf den Schnittseiten kurz rösten. Die unteren Brötchenhälften mit etwas Remoulade bestreichen und mit Salat, Tomaten und Zwiebel belegen. Die gegrillten Patties darauflegen und 1 weiteren EL Remoulade auf die Burger geben, mit den oberen Brötchenhälften zudecken, leicht andrücken und servieren.

Prime Rib am Stück gegrillt 
Zutaten für 6–10 Portionen

2–3 kg Entrecote am Stück
5 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer
Marinade
2 cm Ingwer, gerieben
200 ml Orangenmarmelade
2 EL Worchestersauce
2 Knoblauchzehen, durchgedrückt
1 TL Chilipulver
2 EL Senf
250 ml Krombacher Pils

Zubereitung:

Sämtliche Marinadenzutaten in einem Topf erhitzen und gründlich vermischen, abkühlen lassen und mit dem Fleisch zusammen in einen ausreichend großen Plastikbeutel geben. Verschließen und gut durchmischen, über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.

Das Fleisch aus dem Beutel nehmen, die Marinade aufbewahren. Etwas einölen, mit Pfeffer und Salz würzen und bei 160 °C ca. 1 ½ Stunden indirekt grillen. Inzwischen die aufbewahrte Marinade einkochen, bis sie dicklich wird und das Fleisch vor Ende der Garzeit damit bestreichen.

Wenn eine Kerntemperatur von 56 °C erreicht ist, das Prime Rib vom Grill nehmen und 10 Minuten abgedeckt ruhen lassen. Aufschneiden und mit der restlichen Sauce servieren.

Steinbeißer „Cajun“ mit Mango-Salsa 
Zutaten für 4 Portionen

1 EL Thymian, getrocknet
1 EL Pfeffer, grob gemahlen
1 EL Zwiebelpulver
1 EL Oregano, getrocknet
1 EL Knoblauchpulver
1 TL Chilipulver
1 TL Cumin
2 EL Paprikapulver
1 EL Salz
1 TL Cayennepfeffer

Salsa:
1 reife Mango, geschält und in Würfel geschnitten
1 mittelgroße rote Zwiebel, fein gewürfelt
3 EL Basilikumblätter, in feine Streifen geschnitten
1 EL Limettensaft
½ EL Chili, entkernt und fein gehackt
½ TL grobes Salz

Zubereitung:

Die Zutaten für die Salsa gut vermischen und mindestens 30 Minuten im Kühlschrank durchziehen lassen.

Währenddessen die Gewürze für die Cajun-Mischung in eine Pfanne geben und erhitzen, bis sie anfangen zu duften. Vom Feuer nehmen und abkühlen lassen. Die Gewürze auf einen Teller streuen und die Fischfilets darin wälzen, überschüssiges Gewürz abklopfen.

Die gewürzten Filets in eine Schale legen und 20 Minuten im Kühlschrank ziehen lassen. Den Fisch auf direkter, mittlerer Hitze 2–3 Minuten pro Seite grillen. Vom Grill nehmen, etwas Butter auf der Oberfläche verlaufen lassen und mit der Salsa anrichten.

Fenchel und Chinakohl mit Olivenvinaigrette
Zutaten für 4 Portionen

2 Fenchelknollen, halbiert und die Strünke entfernt, das Fenchelgrün aufheben
1 Chinakohl, längs geviertelt
3–4 EL Olivenöl
Pfeffer und Salz
1 TL Zucker

Vinaigrette:
100 g schwarze Oliven
entsteint und abgetropft
100 ml Olivenöl
1 Knoblauchzehe, fein gehackt
2 EL weißer Balsamico
Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Für die Vinaigrette Oliven und Knoblauch sehr fein hacken, dann Olivenöl und Balsamico dazugeben und alles gründlich durchmischen. Das Öl soll sich mit dem Essig verbinden. Mit Pfeffer und Salz abschmecken und beiseitestellen.

Fenchel und Chinakohl in einer großen Schale mit dem Öl übergießen, mit Pfeffer, Salz und Zucker würzen und vorsichtig durchschwenken. Bei mittlerer, indirekter Hitze 20–25 Minuten grillen, bis das Gemüse weich ist. Vom Grill nehmen und mit der Olivenvinaigrette anrichten.

Weitere Rezepte

So schön kann Grillen sein!

Mehr leckere Rezepte gibt es  in unserem Krombacher Grillbuch.

Bier-Bad-Bratwurst, Siegerländer Krüstchen, Crunchy Drumsticks oder Steinbeißer mit Mango-Salsa ... Die Gerichte aus dem Krombacher Grillbuch sind abwechslungsreich, raffiniert und genauso einfach vorzubereiten wie nachzugrillen. Dabei schmeckt das Krombacher nicht nur als Begleiter, sondern ab und an auch auf dem Teller, nämlich dann, wenn mit dem Hopfensaft mariniert und gegrillt wird.

Karsten Ted Aschenbrandt: „So schön kann Grillen sein: Das Krombacher Grillbuch“, HEEL Verlag

Haben Sie Fragen?
Das Krombacher Service-Team hilft Ihnen gerne persönlich weiter.
Service Hotline:
Unser Service-Team ist montags bis donnerstags zwischen 08:00 Uhr und 19:00 Uhr und freitags zwischen 08:00 Uhr und 17:00 Uhr für Sie persönlich da.