Die Krombacher Brauerei, eine der führenden Premium-Brauereien Deutschlands, setzt sich seit Jahren für einen verantwortungsvollen Umgang mit alkoholischen Getränken ein. Daher richtet sich die Internetpräsenz von Krombacher nur an Personen über 16 Jahren.

Ich bestätige, dass ich mindestens 16 Jahre alt bin.
Verwendung von Cookies

Diese Angabe wird in einem Cookie gespeichert. Weitere Informationen finden Sie hier.

Brauerei

Terminbuchung

Impfen hilft! Melden Sie sich an.

Das Angebot richtet sich ausschließlich an alle Einwohner der Stadt Kreuztal sowie Patienten der Gemeinschaftspraxis familydocs.

Beachten Sie die folgende Reihenfolge bei der Buchung eines Impftermins.

Für die Buchung ist die Registrierung bei der Terminbuchungsplattform TerMed erforderlich. 
Klicken Sie hierzu bitte als erstes auf den nachfolgenden Link:

https://www.termed.de/login/patient

Bitte beachten Sie hierzu folgende Hinweise für die Registrierung über TerMed: 
·  Geben Sie die Daten unter dem Reiter "Registrieren" manuell ein und nutzen Sie nicht die Auto-Fill-Funktion. 
·  Im Anschluss erhalten Sie eine E-Mail mit einem Link, auf welchen Sie klicken, um die Registrierung abzuschließen. Bitte schauen Sie ggfls. auch in Ihren Spam-Ordner nach.
·  Nach der Registrierung haben Sie Ihr persönliches Benutzerkonto angelegt.
·  Kehren Sie nun zu dieser Website zurück www.krombacher.de/terminbuchung 
·  Nun können Sie Ihren Termin ganz einfach über den unten angezeigten Kalender auswählen und bestätigen.

Pro registriertem Account können maximal drei Termine gebucht werden.
Sollten Sie mehr Termine benötigen, so muss ein zweiter Account mit einer anderen E-Mail-Adresse angelegt werden.

Bitte beachten Sie, dass sich das Angebot ausschließlich an alle Einwohner der Stadt Kreuztal sowie Patienten der Gemeinschaftspraxis familydocs richtet.

Bitte bringen Sie folgende Unterlagen zu Ihrem Termin mit: 

·  Ausweisdokument (Lichtbildausweis, aus dem Ihr Wohnort oder gewöhnlicher Aufenthaltsort hervorgeht) 
·  Krankenkassenkarte
·  Impfpass
·  Ausgefüllten Aufklärungsbogen Johnson&Johnson
·  Ausgefüllten Anamnesebogen Johnson&Johnson

Das Angebot richtet sich ausschließlich an alle Einwohner der Stadt Kreuztal sowie Patienten der Gemeinschaftspraxis familydocs.

Weitere Hinweise zum Thema DSGVO.

Das Angebot richtet sich ausschließlich an alle Einwohner der Stadt Kreuztal sowie Patienten der Gemeinschaftspraxis familydocs.

Ablauf der Impfung in der Krombacher Erlebniswelt:

Halten Sie sich bitte unbedingt an den zugeteilten Termin, um Wartezeiten zu vermeiden.

Das Impfzentrum befindet sich in den Räumen der Krombacher Erlebniswelt,
Hagener Str. 275, 57223 Kreuztal.

Nutzen Sie vor Ort die ausgeschilderten Mitarbeiterparkplätze P1-P4

Was muss ich alles über die Corona-Schutzimpfung wissen?
Ich habe Probleme mit der Anzeige der Homepage.

Bei Verwendung des Microsoft Internet Explorers können Kompatibilitätsprobleme auftreten. Bitte rufen Sie den Link – wenn möglich – mit Firefox oder Google Chrome auf.

Ich habe keine Bestätigungs-E-Mail erhalten.

Bitte überprüfen Sie, ob sich die E-Mail im Spamordner Ihres E-Mail-Anbieters befindet.

Ich möchte mehrere Personen zur Impfung anmelden.

Sie können mit Ihrem Account bei Termed Impftermine für maximal 3 Personen vereinbaren. Für weitere Termine ist eine Registrierung mit einer anderen E-Mail-Adresse notwendig. 

Ich kann den Termin nicht wahrnehmen und möchte den Termin stornieren/ändern.

Bitte melden Sie sich in Ihrem Account unter www.termed.de/login/patient an. Unter der Rubrik „Übersicht“ befinden sich Ihre gebuchten Termine. Diese können Sie mithilfe der Schaltfläche „Stornieren“ absagen.

Eine Verschiebung der Termine ist nicht möglich. Hierzu vereinbaren Sie bitte unter www.krombacher.de/terminbuchung einen neuen Termin, nachdem Sie Ihren ursprünglichen Termin storniert haben.

Ich habe keinen Drucker und kann den Aufklärungs-/ Anamnesebogen nicht ausdrucken.

Für diesen Fall halten wir Vorort einen Vorrat an Bögen für Sie bereit.

Ich habe keinen Impfpass.

In diesem Fall wird Ihnen Vorort ein neuer Impfpass ausgestellt.

Ich habe weitere medizinische Fragen zur Impfung oder möglichen Nebenwirkungen.

Die Impfung und das Vorgespräch werden durch Ärzt*innen der lokal ansässigen Gemeinschaftspraxis durchgeführt. Spezifische Fragen können direkt geklärt werden.

Ist das Impfzentrum barrierefrei?

Ja, das Impfzentrum ist barrierefrei angelegt und es steht ein Fahrstuhl zur Verfügung.

Ich reise mit dem Auto an. Wo kann ich parken?

Nutzen Sie bitte die ausgeschilderten Mitarbeiterparkplätze P1-P4.

Wann soll ich in der Erlebniswelt sein?

Bitte halten Sie sich unbedingt an Ihren zugeteilten Termin, um Wartzeiten zu vermeiden. Vor Ihrem eigentlichen Impftermin wird ein Corona-Schnelltest durchgeführt. Planen Sie hierfür bitte 15min vor Ihrem eigentlichen Termin ein.

Ich habe alle Tipps befolgt und komme trotzdem nicht weiter.

Kein Problem – Unser Customer Care Team ist montags bis donnerstags zwischen 08:00 Uhr und 19:00 Uhr und freitags zwischen 08:00 Uhr und 17:00 Uhr persönlich erreichbar.

Warum sollte man sich gegen COVID-19 impfen lassen?

Eine Impfung gegen COVID-19 trägt sowohl zum eigenen Schutz als auch zur Eindämmung der Pandemie bei.

Quelle: https://www.infektionsschutz.de/coronavirus/schutzimpfung/fragen-und-antworten.html#faq4573

Kann man zwischen Impfstoffen frei wählen?

Nein, es besteht keine freie Wahl. Es ist nicht möglich, den Impfstoff eines bestimmten Herstellers zu wählen, weil noch nicht ausreichend Impfstoffe gegen das Coronavirus-SARS-CoV-2 zur Verfügung stehen.

Quelle: https://www.infektionsschutz.de/coronavirus/schutzimpfung/fragen-und-antworten.html#faq4668

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus/faq-covid-19-impfung.html#c20581

Wie wirksam sind die mRNA-Impfstoffe gegen COVID-19?

Nach derzeitigem Kenntnisstand bieten die mRNA-Impfstoffe gegen COVID-19 (Biontech/Pfizer und Moderna) eine hohe Wirksamkeit von bis zu 95 %. Was bedeutet das? Für einen ausreichenden Impfschutz muss zweimal geimpft werden. Der in den klinischen Prüfungen dargestellte Impfschutz wurde 7 Tage ( Biontech/Pfizer) bzw. 14 Tage (Moderna) nach der 2. Impfung berechnet. 
Die Wahrscheinlichkeit, an COVID-19 zu erkranken, war bei den gegen COVID-19 geimpften Personen um 95 % bzw. 94 % geringer als bei den nicht geimpften Personen. 

Quelle: https://www.infektionsschutz.de/coronavirus/schutzimpfung/fragen-und-antworten.html#faq4652

https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/COVID-Impfen/gesamt.html

Wie wirksam sind Vektorbasierte Impfstoffe gegen COVID-19?

Der COVID-19-Impfstoff von AstraZeneca ist hochwirksam. Er verhindert in der Mehrzahl der Fälle eine COVID-19-Erkrankung oder mildert bei Erkrankungen die Symptome. 
Keiner der zweimal geimpften Studienteilnehmenden der Zulassungsstudien musste nach einer AstraZeneca-Impfung mit einer Coronavirus-Infektion ins Krankenhaus eingeliefert werden. Impfreaktionen treten nach der Gabe des Impfstoffs verhältnismäßig häufig auf. Aber sie sind von kurzer Dauer und spiegeln in der Regel die normale Immunantwort des Körpers auf die Impfung wider. Von der erwarteten Schutzwirkung profitiert jeder einzelne Geimpfte.

Der Vektor-basierte COVID-19-Impfstoff Janssen® von Johnson & Johnson ist hochwirksam. Für alle vier derzeit in der Europäischen Union (EU) bzw. in Deutschland zugelassenen Impfstoffe konnte eine hohe Schutzwirkung von mindestens 80 % gegen eine schwere COVID-19-Erkrankung bereits in den Zulassungsstudien bzw. in nachfolgend durchgeführten nicht-randomisierten Beobachtungsstudien nachgewiesen werden.

Für einen ausreichenden Impfschutz ist bislang eine Dosis des Impfstoffs Janssen® von Johnson & Johnson ausreichend. Wie lange der Impfschutz anhält, wird derzeit noch wissenschaftlich untersucht.

Quelle: https://www.infektionsschutz.de/coronavirus/schutzimpfung/fragen-und-antworten.html#faq4658  

https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/COVID-Impfen/gesamt.html

Kann ich mich durch eine Corona-Schutzimpfung mit dem Coronavirus anstecken?

Nein. Sowohl die mRNA-Impfstoffe (Moderna oder BionTech) als auch der Vektor-Impfstoff (AstraZeneca oder Johnson & Johnson) enthalten kein vollständiges Coronavirus und können deshalb keine Erkrankung verursachen.

Quelle: https://www.infektionsschutz.de/coronavirus/schutzimpfung/fragen-und-antworten.html#faq4705

Müssen die Impfintervalle eingehalten werden?

Ja, um die Effektivität der Impfstoffe zu gewährleisten, sollen die empfohlenen Zeiträume zwischen Erst- und Zweitimpfung eingehalten werden. Für den Impfstoff von BioNTech/Pfizer sind das 3 – 6 Wochen, für Moderna 4 – 6 Wochen und für AstraZeneca 9 – 12 Wochen.

Quelle: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus/faq-covid-19-impfung.html#c20581

Bei welchen Vorerkrankungen kann ich mich nicht impfen lassen?

Bislang sind keine besonderen Einschränkungen durch Vorerkrankungen über die üblichen Empfehlungen/Einschränkungen bei anderen Impfungen hinaus bekannt. Wie bei anderen Impfungen auch, sollten Sie nicht akut schwer krank sein, beispielsweise kein Fieber über 38,5°C haben. Bei Allergie gegen Bestandteile der Impfstoffe sollte ebenfalls nicht geimpft werden (siehe nächste Frage).
Für rheumatische Erkrankungen gelten die sonst auch üblichen Einschränkungen – die Deutsche Gesellschaft für Rheumatologie empfiehlt die COVID-19-Schutzimpfung in ihrer Stellungnahme aber ausdrücklich. Für Kinder und Jugendliche unter 16 bzw. 18 Jahren 
(je nach Impfstoff) ist noch keine Zulassung erfolgt.

Quelle: https://www.infektionsschutz.de/coronavirus/schutzimpfung/fragen-und-antworten.html#faq4660

Wie wird bei der Impfung mit anaphylaktischen Reaktionen umgegangen?

Seit Einführung der Impfung in England und den USA wurde über 
einige anaphylaktische Reaktionen (starke allergische Reaktion) bei Geimpften berichtet. Diese Überempfindlichkeitsreaktionen traten kurz nach der Impfung auf und mussten ärztlich behandelt werden. Solche Zwischenfälle können, wie auch bei anderen Impfungen, auftreten. Genaue Daten zur Häufigkeit solcher Reaktionen nach der COVID-19-Schutzimpfung sind aktuell noch nicht verfügbar. 

Die Impfzentren bzw. die mobilen Teams müssen mit einer Notfallausstattung zur Behandlung anaphylaktischer Reaktionen ausgestattet sein.

Im Rahmen des Aufklärungsgesprächs soll eine allergische  Disposition (Veranlagung, Neigung), auch bei Kosmetika, erfragt werden.

Eine bekannte Allergie gegenüber Inhaltsstoffen des COVID-19-Impfstoffs spricht gegen die Impfung (Kontraindikation).

Sind früher allergische Reaktionen nach der Gabe von anderen Impfstoffen aufgetreten, soll die Nachbeobachtungszeit auf 30 Minuten verlängert werden.

Bei anderen Allergien (ohne Anaphylaxie) in der Anamnese/Vorgeschichte (Nahrungsmittel, Insektengift, Inhalationsallergien, Unverträglichkeit oraler Medikamente) kann die Impfung regulär erfolgen.

Ist eine anaphylaktische Reaktion nach Verabreichung der 1. Impfstoffdosis aufgetreten, sollte die 2. Impfstoffdosis nicht gegeben werden.

Quelle: https://www.infektionsschutz.de/coronavirus/schutzimpfung/fragen-und-antworten.html#faq4660

Welche Impfreaktionen und Nebenwirkungen wurden nach einer COVID-19-Impfung mit mRNA Impfstoffen beobachtet?

Wie bei jeder Impfung, können auch nach der COVID-19-Schutzimpfung Impfreaktionen und Nebenwirkungen auftreten. Impfreaktionen treten in der Regel kurz nach der Impfung auf und halten wenige Tage an.

Die häufigste lokale Reaktion war Schmerzen an der Einstichstelle (Impfung: 83 % [BioNTech/Pfizer] bzw. 88 % [Moderna]; Placebo: 14 % [BioNTech/Pfizer] bzw. 17% [Moderna]).
Als Allgemeinsymptome berichteten Geimpfte am häufigsten von Abgeschlagenheit (Impfung: 47 % bzw. 65 %; Placebo: 23 % bzw. 33 %) sowie Kopfschmerzen (42 % bzw. 59 % vs. 23 % bzw. 34 %). Fieber trat nach der ersten Impfdosis seltener (Impfung: 4 % bzw. 0,8 %; Placebo: 1 % bzw. 0,3 %) als nach der zweiten Impfung (Impfung: 16 % bzw. 15,5 %; Placebo: 0 % bzw. 0,3 %) auf. In den Zulassungsstudien beider mRNA-Impfstoffe wurden wenige vorübergehende Gesichtslähmungen beobachtet, deren Zusammenhang mit der COVID-19-Impfung nicht ausgeschlossen werden konnte.

Quelle: https://www.infektionsschutz.de/coronavirus/schutzimpfung/fragen-und-antworten.html#faq4590

Welche Impfreaktionen und Nebenwirkungen wurden nach einer COVID-19- Impfung mit vektorbasierten Impfstoffen beobachtet?

Wie bei jeder Impfung, können auch nach der Impfung gegen COVID-19-Impfreaktionen und Nebenwirkungen auftreten. Impfreaktionen treten in der Regel kurz nach der Impfung auf und halten wenige Tage an.  

Die häufigsten lokalen Reaktionen waren Schmerzen an der Einstichstelle (COVID-19-Impfung: 54,2 %; Kontrollgruppe: 36,7 %) sowie Spannungsgefühl (COVID-19-Impfung: 63,7%; Kontrollgruppe: 39,5 %). Unter den Allgemeinsymptomen waren Abgeschlagenheit (COVID-19-Impfung: 53,1 %; Kontrollen: 38,2 %), Kopfschmerzen (COVID-19-Impfung: 52,6 %; Kontrollen: 39,0 %) sowie Krankheitsgefühl (COVID-19-Impfung: 44,2 %; Kontrollen: 20,2 %) die häufigsten Ereignisse. Erhöhte Temperatur trat bei 33,6 % der COVID-19-Geimpften und 10,7 % in der Kontrollgruppe auf. Fieber (Körpertemperatur über 38,5°) hingegen trat nur bei einem vergleichsweisen geringen Anteil der Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf (COVID-19-Impfung: 7,9 %; Kontrollen: 1,2 %).

Der Ständige Impfkommission lagen darüber hinaus weitergehende Informationen des Herstellers vor, die zeigen, dass die Häufigkeit von Impfreaktionen nach der 2. Dosis geringer war als nach der 1. Dosis.

Quelle: https://www.infektionsschutz.de/coronavirus/schutzimpfung/fragen-und-antworten.html#faq4661

Haben Sie noch weitere Fragen? Dann melden Sie sich gerne bei unserem Customer Care Team​​​​​​​: customercare@krombacher.de oder 02732 880 880

Disclaimer

Keine Haftung für Inhalte
Die kostenlosen und frei zugänglichen Inhalte dieser Webseite wurden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Wir sind bestrebt, die einschlägigen Informationen inhaltlich richtig und rechtzeitig bereitzustellen. Krombacher übernimmt jedoch keine Haftung für die Richtigkeit und Aktualität der bereitgestellten kostenlosen und frei zugänglichen Informationen zu COVID-19 und der Corona-Schutzimpfung. Die Nutzung dieser Webseiteninhalte erfolgt auf eigene Gefahr. Für Fragen der individuellen medizinischen Versorgung sollten grundsätzlich die behandelnden Ärzte konsultiert werden. Allein durch den Aufruf dieser kostenlosen und frei zugänglichen Inhalte kommt keinerlei Vertragsverhältnis zwischen dem Nutzer und Krombacher zustande; insoweit fehlt es am Rechtsbindungswillen des Anbieters.

Krombacher Customer Care Team
Wir helfen gerne persönlich weiter.
Service Hotline:
Unser Customer Care Team ist montags bis donnerstags zwischen 08:00 Uhr und 19:00 Uhr und freitags zwischen 08:00 Uhr und 17:00 Uhr persönlich erreichbar.